29
Mrz-2019

Pasta, Pesto, Parmigiano – Packshots für Bioverde

Wir leben gerade wie die Maden im Speck: Täglich gibt’s bei uns leckere Bio-Produkte! Wie das kommt? Wir fotografieren zur Zeit Packshots für die Naturkost-Firma bio-verde. Das Unternehmen aus Eresing stellt Teigwaren, Antipasti, Aufstriche, Milchprodukte und so einige andere Leckereien her – es ist Europas Marktführer für Bio-Feinkost!

Für Kataloge, Shops und Website braucht bio-verde natürlich Produktfotos. Dabei ist ganz wichtig, dass die Produkte eine einheitliche Bildsprache haben. Perspektive und Beleuchtung sollen zum Beispiel bei den Feta-Würfeln in Kräuter-Marinade ganz genauso aussehen wie bei den Feta-Würfeln in Chili-Marinade. So wirkt die Website aufgeräumt und die Kunden finden sich leicht zurecht.

Klingt erst einmal nicht so schwierig. Aber was passiert, wenn bio-verde nach einigen Monaten weitere Produktfotos von anderen Feta-Würfeln haben möchte? Dann muss man alle Licht- und Kameraeinstellungen genau nachvollziehen können, um das gleiche Ergebnis zu bekommen.

Wir fanden, das ist der richtige Moment für eine Erweiterung unserer technischen Möglichkeiten: Wir haben uns eine Fotobox zugelegt, eine Art Mini-Fotostudio, in dem wir Produkte bis zu 50 cm Größe fotografieren. In dieser Box lassen sich leistungsstarke LED-Panels flexibel anordnen, sodass wir alle Produkte optimal ausleuchten können. Laserpunkte markieren den Produktstandort. Unsere 50 Megapixel-Kamera wird auf einem Halter befestigt, und dann … kann’s losgehen. Mit der Fotobox können wir Produkte in Serie ablichten, die Produktfotos bearbeiten und freistellen. Das Beste daran: Hinter der Box steckt natürlich eine ausgeklügelte Software, die sich alle Einstellungen merkt. Falls bio-verde also demnächst Feta-Würfel nach einem neuen Rezept herausbringt, werden sie auf dem Produktfoto genauso aussehen wie die bisherigen!

Auch für Fotos von Lebensmitteln ohne Verpackung eignet sich unsere Fotobox perfekt: Um Lebensmittel so zu fotografieren, dass sie zum Anbeißen aussehen, muss man ein paar Tricks und Kniffe kennen – die Technik unserer neuen Fotobox ergänzt unsere Erfahrung auf diesem Gebiet einfach optimal, und die Fotos sehen so toll aus, dass uns schon bei der Auswahl der Produktfotos oft das Wasser im Munde zusammenläuft.

Mit der neuen Fotobox gehen uns die Packshots schnell und in toller Qualität von der Hand, die Arbeit an den Produktfotos macht richtig Spaß. Doch das Allerbeste kommt für uns nach dem Shooting: Die fotografierten bio-verde-Produkte dürfen – leider leider – nicht mehr in den Handel. So landen sie auf unserem Teller … und ganz ehrlich: Das ist ein Genuss! Wir freuen uns schon auf das nächste Shooting.

Wenn ihr mehr zum Thema wissen möchtet, schaut doch einmal unter Produktfotografie.

0

 likes / 0 Kommentare
Teilen Sie diesen Beitrag:

Kommentare sind geschlossen.

Archiv

> <
Jan Feb Mar Apr May Jun Jul Aug Sep Oct Nov Dec
Jan Feb Mar Apr May Jun Jul Aug Sep Oct Nov Dec
Jan Feb Mar Apr May Jun Jul Aug Sep Oct Nov Dec
Jan Feb Mar Apr May Jun Jul Aug Sep Oct Nov Dec
Jan Feb Mar Apr May Jun Jul Aug Sep Oct Nov Dec
Jan Feb Mar Apr May Jun Jul Aug Sep Oct Nov Dec
Jan Feb Mar Apr May Jun Jul Aug Sep Oct Nov Dec
Jan Feb Mar Apr May Jun Jul Aug Sep Oct Nov Dec